Allen, die für den ersten Moment auf der Insel keine Experimente wollen, empfehlen wir unsere hand-, äh, hufverlesenen Gastgeber. Wenn wir eine Unterkunft persönlich gesehen oder getestet haben und – ganz wichtig: wenn wir uns dort wohl gefühlt haben – stellen wir sie gern vor:

Sardische Gastfreundschaft in Pauli Arbarei: Locanda La rosa

Sardische Gastfreundschaft in Pauli Arbarei: Locanda La Rosa

Für unsere eigene Suche nach Unterkünften benutzen wir folgende Suchmaschinen:

  • www.agriturismo.it/it/agriturismi/sardegna – recht gute Objekte in allen Regionen, meist unsere erste Anlaufstelle, Schafe lieben Agriturismos
  • www.bed-and-breakfast.it/de/ – immer umfangreicher wird diese Seite mit B&B (wobei es auf Sardinien oft nur B& … ist – das Frühstück hat keinen einheitlichen Standard: von nix über Zwieback mit Kaffee bis sehr üppig und hausgemacht haben wir alles erlebt
  • www.airbnb.de – Private Zimmer und kleine B&Bs findest du hier, vor allem in wirklich abgelegenen Orten oder der Nebensaison hilfreich. Die üblichen Einwände, die man gegen dieses Portal haben mag, kannst du auf Sardinien ruhig vergessen:
  • www.sardegnabb.it – nicht immer ganz aktuell, aber recht komfortabel für die Vor-Ort-Suche via Landkarte
  • www.escapio.com – kleine aber feine Auswahl an Boutique-Hotels
  • www.charmingsardinia.com – auch hier findest du kleine, schöne und luxuriöse Hotels

Last but not least ist Booking.com wirklich praktisch. Lade dir am besten die App herunter. Damit hat das schwarze Schaf schon oft auf dem letzten Drücker noch ein Hotel gefunden, hilfreich vor allem in der Nebensaison. Oder ganz weit im Hinterland, wenn man wenigstens wissen möchte, wo die nächste sicher verfügbare Unterkunft zu finden ist.


Booking.com

Wo finde ich schöne Ferienwohnungen und -häuser?

Darüber hinaus ist ja gerade Wohnen eine sehr individuelle Sache, Familien haben andere Vorstellungen als Pärchen. Mancher braucht unbedingt Meerblick, während der nächste die Ruhe im Hinterland liebt, und Aktivurlauber möglichst zentral für sternförmige Tagestouren wohnen wollen.

Und: Die echten Perlen sind oft versteckt und nicht auf Anhieb oder über Suchmaschinen zu finden. Oder sie sehen nicht so aus wie solche.

Schildern nachfahren und sich auf Zufallsbegegnungen einzulassen macht aber auch sehr viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.