Schafe. Mit ihnen und mit den Hirten / pastori ist speziell das Inselinnere verbunden. Manche machen Sardinien das zum Vorwurf, rückständig und unmodern sei dieses Festhalten am Hirtentum.

Immer schön aufmääährksam!

Sardische Schafe: immer schön aufmääährksam!

In Wirklichkeit schaffen die Sarden, wovon ihre Kritiker nur träumen (und sich vielleicht eines Tages fragen, wie ihnen das verloren gehen konnte): immaterielle Werte wie Traditionen, Natur, Freundschaft und Familie bewahren und damit zufrieden sein. Und die Schafe, die Transhumanz, das Hirtentum haben einen maßgeblichen Anteil daran.

Rund um Schafe findest du einen reichen Kulturschatz, der mehr wert ist als jede Millionärsyacht oder Villa mit Meerblick.

Sie scheinen zu fragen: Willst du’s wirklich wissen? Liebst du wirklich Sardinien oder nur deinen Lieblingsstrand? Lerne uns kennen! Schau dich um, im wirklich wahren Sardinien!

Und wenn man es genau nimmt, sind die eigentlichen Einwohner Sardiniens eh die wolligen Freunde. Keine Diskussionen. Immerhin sind es gut drei Millionen (und nur 1,2 Millionen Menschen).

So lang sind sie schon auf der Insel, dass sich die sardische Rasse (»pecora sarda«) fast bis auf die hier lebenden Mufflons zurückverfolgen lässt (ovis musimon). Jedenfalls sollen sie sich furchtbar gern gemischt haben, als es von den Mufflons noch viele gab und sie einander in den Bergen trafen.

Die meisten Schafe auf Sardinien sind weiß, einige aber auch schwarz (die gibt es sogar als eigene Rasse, das »pecora nera”, z. B. in Arbus) oder gefleckt. Besonders viele laufen im Nuorese, im Sassarese und im Oristanese. Geh ruhig mal nah ran – wenn sie dich lassen. Schafe sind keine Kuscheltiere. Aber es gibt Möglichkeiten. Zum Beispiel bei einer Schafschur oder in einer fattoria didattica.

Welche Farbe auch immer: Möge ihr fröhliches Geblök für immer weit über die Insel tönen!

Liebe Schafe, wir lieben und grüßen Euch! Beeeeeh!

(Alle Fotografien sind urheberrechtlich geschützt).

[galleria]

Noch määähr Schafe …

… findest du in unserem Schaf-Album auf Pinterest

Nicole Raukamp ist Buchautorin, Beraterin und Bloggerin (aka "pecora nera"). Sie organisiert und begleitet fundierte Fachreisen und entwirft erlebnisreiche Events und höchst individuelle Reiserouten - authentisch, nachhaltig, an Land und zu Wasser auf Sardinien im ganzen Jahr. Außerdem unterstützt sie Unternehmen/r bei geschäftlichen Aktivitäten und Vorhaben auf Sardinien, hilft sardischen Unternehmen und Anbietern bei ihrem Eintritt in den deutschsprachigen Markt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

Instagram hat keinen Statuscode 200 zurückgegeben.

Follow the sheep :)