Zwischen Funtanamare und Masua verläuft einer der schönsten Wanderwege der Insel – der Sentiero dei Cinque Faraglioni / Pfad der fünf Felsen. Er zeigt besonders in der Nebensaison (hier: Februar) eine wundervolle Seite Sardiniens – das wilde, schöne Meer. Wir haben das in ein paar Bildern festgehalten.

Wer das Meer aus nächster Nähe sehen und dabei etwas über die Kultur der Insel und die Natur aus nächster Nähe erleben will, dem empfehlen wir die Gegend um Nebida. Mehr in unserem Artikel Nebida: ein Schaf, fünf Felsen und eine Waschanlage.

Alle Fotos sind urheberrechtlich geschützt, Sharing dieses Artikels jederzeit gern!

Nicole Raukamp ist Buchautorin, Beraterin und Bloggerin (aka "pecora nera"). Sie organisiert und begleitet fundierte Fachreisen und entwirft erlebnisreiche Events und höchst individuelle Reiserouten - authentisch, nachhaltig, an Land und zu Wasser auf Sardinien im ganzen Jahr. Außerdem unterstützt sie Unternehmen/r bei geschäftlichen Aktivitäten und Vorhaben auf Sardinien, hilft sardischen Unternehmen und Anbietern bei ihrem Eintritt in den deutschsprachigen Markt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

Die Antwort von Instagram enthielt ungültige Daten.

Follow the sheep :)