Viele von euch warten schon ganz ungeduldig auf das schwarzschafige Reisebuch – und ich will es auch endlich haben! Immerhin sind jetzt die beiden Probeexemplare von der Druckerei gekommen – nach enormer Verzögerung in der Produktion (lt. Drucker covidbedingt) und in der Postlaufzeit (Deutschland-Sardinien-Schneckenpost-bedingt).

Also hielt ich nun schonmal ein “echtes Buch” in den Händen, wenn auch erstmal nur als Muster, um die Layout- und Druckkontrolle zu machen. Was nun die nächsten Schritte und Optionen sind – das erfahrt ihr in diesem Video:

Wer sich das nicht ansehen will, für den die Kurzzusammenfassung: Ein druckfähiger Status ist im Prinzip erreicht. Ein paar Dinge hindern mich noch, aufs “Knöpfchen” zu drücken. Die Druckqualität und die Ausführung gefällt mir nicht so wirklich. Mein Freund meinte: “Wieso druckst du das nicht – ist doch super so!” Ich bin da zugegeben ein kleiner Erbsenvoninnenpolierer … 😉

Ich muss auch nochmal die Produktions-Alternativen und meine Kalkulation durchgehen und letztlich eine wirtschaftliche Entscheidung treffen. Denn das ist viel entscheidender: Corona hat das Buchbudget gefressen, sonst wär das Teilchen ja schon längst draußen. Es gibt noch eine weitere Option, die nennt sich Crowdfunding (und die Schafe sind ja schon eine große Herde!). Auch das kalkuliere ich grad durch, das will ja aber auch gut vorbereitet werden – und ist auch nicht ganz so einfach, wie man sich das vorstellt. Und die schließlich gewählte Produktions-Option hat nochmal Auswirkungen auf die Druckdatei. Aber das ist dann wirklich nur noch Peanuts.

Aber apropos draußen: Ich hab das Buch auch schon mit in den Supramonte genommen und auf der Punta Salinas einmal sardische Luft schnuppern lassen!

Das Video wollte ich eigentlich dort drehen, aber war irgendwie in so einer wunderbaren, entspannten Stimmung, dass ich mich einfach nicht mit der Problematik beschäftigen konnte. Sardiniens Natur bringt mich immer wieder runter und gab mir da einfach die Sicherheit, dass es schon gut werden wird.

Das ist die Botschaft: Das ist alles machbar und die Lösung findet sich. Und das Buch wird so oder so toll! Ganz angetan bin ich eh vom Cover und vom Inhalt. So gesehen könnte ich es jetzt auch schon drucken, wenn mir alles andere egal wäre … ist es aber nicht. Wenn ich auf eigenes Risiko ein Buch herausgebe, dann will ich damit glücklich und zufrieden sein.

So oder so – das neue Sardinienbuch wird erscheinen und es wird schön! Soviel ist sicher.

Das Konzept werde ich nochmal in einem separaten Blogpost vorstellen. Der Inhalt ist ja fertig geschrieben und an dem wird auch nichts mehr gerüttelt, mit dem bin ich (und auch die beiden Testleser sowie meine Korrektorin) sehr zufrieden!

Aber jetzt erstmal die im Video versprochene Lesung aus dem Buch 🙂

Weil es ja wieder nach Monaten sortiert ist und wir so kurz vor dem Juli sind, lese ich aus ebenjenem Kapitel vor. Darin geht es um Geologie. Und um Saurier!

Leseprobe aus “Natürlich! Sardinien” von Nicole Raukamp

Infos aus erster Hand rund ums Buch und seine Inhalte gibt’s übrigens auch auf dem Instagram-Kanal @sardinienreisebuch

Schwarzschafigsten Dank für Eure sagenhafte Geduld. Und: Alles wird gut!

Ich bin Nicole, auch bekannt als »das schwarze Schaf auf Sardinien« (italienisch: pecora nera) und Gründerin dieses Blogs. Hier berichte ich von meinen Streifzügen im ganzen Jahr auf, durch und rund Sardinien. Im »richtigen Leben« bin ich Beraterin für Kommunikation und Tourismus sowie Content Creator.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

Die Antwort von Instagram enthielt ungültige Daten.

Follow the sheep :)