Berühren bringt vielleicht Glück!

Berühren bringt vielleicht Glück!

Die wichtigsten Vokabeln vorab: “beeeeh” ist sardisch für “bööööh”, “pecora” heißt “Schaf” auf Italienisch (und das “pecora nera” ist na klar das “schwarze Schaf”), das “agnello” ein “Lamm”, ja, und die “Wolle” ist “lana”.

Tja, was muss ein reisendes Schaf sonst noch wissen? Es meint: “Gut wär, wenn man alle Schilder verstehen könnte, die man sieht.” So veröffentlicht es hier allerhand Schriftliches, das ihm untergekommen ist – von einfach bis kurios – mit einer gut gemeinten Übersetzung.

Wenn Du auf Sardinien ein Schild oder eine Beschriftung gesehen hast und wissen willst, was darauf steht, schick’s an beeeh@pecora-nera.eu.

Neugierig sein auf die Sprache und das Land ist eine der wichtigsten und besten Eigenschaften des Reisenden, also: “Lernt zu sprechen und schickt Schilder!”

Nicole Raukamp ist Buchautorin, Beraterin und Bloggerin (aka "pecora nera"). Sie organisiert und begleitet fundierte Fachreisen und entwirft erlebnisreiche Events und höchst individuelle Reiserouten - authentisch, nachhaltig, an Land und zu Wasser auf Sardinien im ganzen Jahr. Außerdem unterstützt sie Unternehmen/r bei geschäftlichen Aktivitäten und Vorhaben auf Sardinien, hilft sardischen Unternehmen und Anbietern bei ihrem Eintritt in den deutschsprachigen Markt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

Instagram hat keinen Statuscode 200 zurückgegeben.

Follow the sheep :)