“su mortu mortu” … im Grunde genommen heißt das: Halloween ist was für Anfänger!

Is Animeddas - Quelle: sardegnaremix.com

Is Animeddas – Quelle: sardegnaremix.com

Im Nuorese und Inselinnern gehen die Kinder von Tür zu Tür, läuten dabei laute Glocken und behaupten, sie seien “su mortu mortu” (der wirklich Tote), um mit Gaben des Hauses wiederbelebt zu werden – Kastanien, Süßigkeiten mit viel Honig und Trauben …

Im Campidano und den südlicheren Regionen, im Inselinneren erbaten die Kleinen früher etwas für die “piccole anime”, die kleinen Seelen, auf sardisch: “is animeddas”. Die Frauen hielten dann Süßes bereit, pabassinas, su pani de saba, und … “ossu de mottu” (Knochen der Toten) … was das ist, finde am besten jeder selbst heraus …

Auf jeden Fall nicht ohne, diese sardischen Bräuche.

Und auch wenn sie langsam aussterben, fängt es doch erst an … da wo das herkommt, gibt’s noch viel mehr! 

Hier der vollständige Artikel in Italienischer Sprache: http://sardegnaremix.com/2014/10/30/ma-quale-halloween-in-sardegna-festeggiamo-is-animeddas-ecco-la-storia/

 

Nicole Raukamp ist Buchautorin, Beraterin und Bloggerin (aka "pecora nera"). Sie organisiert und begleitet fundierte Fachreisen und entwirft erlebnisreiche Events und höchst individuelle Reiserouten - authentisch, nachhaltig, an Land und zu Wasser auf Sardinien im ganzen Jahr. Außerdem unterstützt sie Unternehmen/r bei geschäftlichen Aktivitäten und Vorhaben auf Sardinien, hilft sardischen Unternehmen und Anbietern bei ihrem Eintritt in den deutschsprachigen Markt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

Instagram hat keinen Statuscode 200 zurückgegeben.

Follow the sheep :)