Der Januar mausert sich wirklich zu unserem Lieblingsmonat. Kalt ist es, ja. Das Wetter ist manchmal echt mies. Stimmt. Na, teilweise.

Doch wer jetzt den Schneid und die Leidenschaft besitzt, nach Sardinien zu reisen, wird mit einem großen Schatz belohnt. Die eindringliche Ruhe und die tief wandernde Sonne schenken Momente, die einem die Seele wärmen. Morgens, wenn der Nebel mystisch über das weich orange leuchtende Land wabert. Abends, wenn alles in einem orange-blauen Licht abtaucht in die Dunkelheit – und Millionen von Sternen Dich staunen machen.

Da wird sogar ein Schaf nochmal nachträglich besinnlich und ist dankbar für alle und alles.

Die Schönheit der Insel zu beschreiben ist eines unserer zentralen Anliegen. Dass sich allein aus dieser Idee daraus neue Freundschaften gebildet und alte gefestigt haben, macht uns glücklich und auch ein wenig stolz.

Das drückt auch das Gedicht von Caterina Meazza Ruzzu aus, das wir bei unseren Recherchen in der weiten Web-Welt gefunden – das Gedicht einer Sardin aus Padrìa, einem kleinen Dorf im Logudoro. Es ist in Logudorese (zu den Sprachen siehe unseren Artikel auf pecora-nera) verfasst, der am weitesten verbreiteten sardischen Sprachvariante auf der Insel.

Seine schlichte Kraft und die mitschwingende nachdenkliche Tonart geben darüber hinaus eine Ahnung von der Seele des sardischen Volkes.

Sa bellesa e s’amicizia

Sardisch (Logudorese)DeutschItalienisch
Sa bellesa podede
essere tottu
podede essere ogni cosa
chi vivede e si movede
Die Schönheit kann
alles sein
kann alles sein
was lebt und sich bewegt
La bellezza può
essere tutto
può essere ogni cosa
che vive e si muove
Bellu este s'Universu
su chelu, sas istellas
su sole e sa luna
Schön ist das Universum,
der Himmel, die Sterne,
die Sonne und der Mond
Bello è l'Universo
il cielo, le stelle
il sole e la luna
Bella este sa natura
s'abba de sa funtana
sa campagna
e ogni coltura
su colore de su mare
sos puzzones de s'aria
Schön ist die Natur
das Wasser der Quelle
das Land mit allen
seinen Früchten
die Farbe des Meeres
die Vögel der Lüfte
Bella è la natura
l'acqua della fontana
la campagna
e ogni coltura
il colore del mare
gli uccelli dell'aria
Bella este sa vida
vivida cun amore
bellas sunu sas cosas
bella este sa zente
de ogni razza e colore
Schön ist ein Leben
das in Liebe gelebt
schön sind die Dinge
schön sind die Menschen
in all ihrer Vielfalt
Bella è la vita
vissuta con amore
belle son le cose
bella è la gente
di ogni razza e colore
Bella este s'amicizia
in dogni momentu de sa vida
chie hada un'amigu
non este mai solu
Schön ist die Freundschaft
in jedem Augenblick des Lebens
Wer einen Freund hat
ist niemals allein
Bella è l'amicizia
in ogni momento della vita
chi ha un amico
non è mai solo
Caterina Meazza Ruzzu
mit freundlicher Erlaubnis, gefunden bei Giovanni Masia www.giomas2000.it
 

Die sardische Sprache ist wie das Land noch viel tiefgründiger und vielseitiger – und wir hoffen, sie uns eines Tages zu erschließen. Das Schaf hat sich ja eh in den Kopf gesetzt, Sardisch zu lernen  und einer der guten Vorsätze fürs Neue Jahr ist, genau das zu tun.

Das Gedicht ist auch gestaltet als E-Book im schwarzschafigen Shop erhältlich.

Wir danken damit der Insel für ihre Großzügigkeit und Vielfalt, den Menschen, die wir kennen für ihre Freundschaft und Unterstützung und last but not least all unseren Lesern für ihre Treue und ihre Bestätigung!

 

Ich bin Nicole, auch bekannt als »das schwarze Schaf auf Sardinien« (italienisch: pecora nera) und Gründerin dieses Blogs. Hier berichte ich von meinen Streifzügen im ganzen Jahr auf, durch und rund Sardinien. Im »richtigen Leben« bin ich Beraterin für Kommunikation und Tourismus sowie Content Creator.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

Instagram hat keinen Statuscode 200 zurückgegeben.

Follow the sheep :)