Sardinien ist ein traumhaftes Segelrevier. Und nicht nur die Reichen haben das Glück, die Insel von der Wasserseite aus entdecken zu können: Das Segeln auf Sardinien mit dem Charterboot ist mittlerweile erschwinglich geworden und eine echte Alternative zum Hotelurlaub.

Feinstes Segelwetter vor Tavolara

Feinstes Segelwetter vor Tavolara

Um die Törnplanung und die Vorbereitung zu erleichtern, haben wir hier ein paar Revierinformationen für Sardinien zusammengetragen.

Viele Online-Quellen sind leider einseitig und behandeln den Nordosten rund um die Costa Smeralda. Wir versuchen, auf unserem Blog die gesamte Insel zu beschreiben.

Aber zugegeben: Der Nordosten ist eines der schönsten Segelgebiete des Mittelmeers. Wer zum ersten Mal vor Sardinien segelt, kann gar nicht anders, als sich hier den Wind um die Nase wehen zu lassen. Zwischen Capo Testa und Capo Coda Cavallo liegt eine ganze Welt von Eindrücken und Wasserschönheiten – wir können das wirklich gut verstehen.

Aber wie so oft ist auch beim Segeln auf Sardinien wahr: Sardinien ist mehr als die Costa Smeralda. So richtig hat man die Insel erst gesehen, wenn man Richtung Westen oder Süden weggefahren ist. Wer niemals mit dem Boot im Golfo di Orosei schipperte, hat echt was verpasst. Just do it 😉

Grotta Bue Marino am Golfo di Orosei

Grotta Bue Marino am Golfo di Orosei

Last but not least hilft das schwarze Schaf gern persönlich mit seinen vielen Jahren Segelerfahrung speziell vor Sardinien bei der Törnplanung. Gegen ein angemessenes Honorar plant es z. B. für Flotillen eine passende Route und organisiert für Unternehmen Segeltörns zum Teambuilding. Anfragen bitte an nicole@sardinien-incentive.de

Praktisches auf unserem Blog zum Segeln auf Sardinien 

Alle Artikel sind verfasst nach eigenen Beobachtungen – ob in Spontantörns oder nach der Inselumrundung mit einer Neun-Meter-Segelyacht.

Wichtig, aber ein wenig schwer herauszukriegen ist, sind Erste-Hand-Informationen zu lokal auftretenden Wetter- und Windphänomenen (z. B. Fallwinde, besonders starke thermische Effekte, lokale „Wettergesetze“), gute Ankerbuchten und Schlupfwinkel bei verschiedenen Windrichtungen.

Die, die wir gefunden haben, gibt es meist in italienischer Sprache. Die richtig nützlichen Seiten sind häufig in Italienisch, in deutscher Sprache findet man vorwiegend Charterinformationen, die es für „Selbstsegler“ erstmal rauszufiltern gilt.

Wir empfehlen jedem Segler, sich vor dem Urlaub ein paar wichtige nautische Begriffe in Italienisch draufzuschaffen (z. B. mit dem Handbuch “Lupo di mare” von Bruno Cossu). Das hilft nicht nur in Notfällen, sondern auch beim freundlichen Kontakt in den Häfen und im Land.

Revierinformationen Sardinien – Online-Quellen 

Europ. Segel-Informationssystem:

Beschreibungen und Revierinformationen auf Charterseiten und privaten Webseiten

Häfen auf Sardinien

Bücher, Törnführer, Hafenhandbücher

  • Navigare Lungacosta 5 (Korsika, Sardinien), italienisch – Ein großartiges Buch, sehr sympathische, klare Kartenzeichnungen und Tipps für die einzelnen Häfen: http://www.iltagliamare.it/volumi/navigare-lungocosta/navigare-lungocosta-5 – auch via amazon.de / .it bestellbar; der Autor gibt in der gleichen Reihe weitere Bücher zu anderen Revieren im Mittelmeer heraus: www.iltagliamare.it
  • Törnführer: Korsika, Sardinien, Elba (deutsch), von Klaus-Jürgen Röhring – hat korrekte und sehr hilfreiche Informationen, auch zu Ankerbuchten und Ausweichhäfen. Bezugsquelle amazon.de

Segelberichte Sardinien

  • SY Merger – unter anderem folgende Berichte: 486 sm rund um Sardinien von/bis Alghero – Isola Asinara – Bocche di Bonifacio – Überführung Port St. Louis via Korsika nach Alghero
  • skippercharly.de – z. B. Sardinien zwischen Olbia und Bonifacio
  • Eine Sommer-Segelreise – Segelbericht Ostküste / Golfo di Orosei
  • Segeltörn zwischen Palau und Capo Figari (eigener Segelbericht auf pecora-nera)
  • Sonntagssegelausflug rund um Spargi und Spargiotto (eigener Segelbericht auf pecora-nera)
  • Mit der Assajé rund um Sardinien: assaje.pecora-nera.eu

Apps 

  • NAVIONICS: Die App ist unser Held – neben den traditionellen Seekarten unterstützt sie unsere Navigation auf dem iPad. Die Detailkarten des Reviers Sardinien sind großartig zur Vorbereitung. Route, Wegpunkte etc. lassen sich prima planen, auch Hafeninformationen und die üblichen auf Seekarten zu findenden Details sind unheimlich hilfreich.
  • PREDICTWIND: Die App zeigt Windvorhersagen aus zwei unterschiedlichen Quellen, eigene Locations können hinzugefügt werden und sowohl ein großes Gebiet als auch einzelne Orte (auch praktisch für Kitesurfer) können genau abgefragt werden.

Wir hoffen dass die Liste hilfreich ist und werden nach und nach wertvolle Informationen ergänzen.

5 Comments

  1. Charter Mallorca

    23. April 2013 at 22:28

    Wow danke für die guten Revierinformationen! Ich persönlich finde es aufregend aber auch sehr schwer, einen Törn zu planen und bin daher für jede Hilfe dankbar! Manchmal findet man allein eben nicht gleich die besten Infos!
    Vielen Dank und schönen Gruß aus Mallorca!
    Sonja

    Reply
    • nicole

      26. April 2013 at 20:52

      Da kommen demnächst noch mehr, waren grad an der Westküste unterwegs und haben Vor-Ort-Infos gesammelt. Update schätzungsweise in 2 Wochen – schau einfach nochmal rein 🙂

      Reply
      • Dennis

        18. Juni 2013 at 13:24

        Hallo Nicole,
        vielen Dank schon mal für die Tipps. Hast Du mittlerweile Eure Erfahrungen aus dem Westen zusammengestellt?
        Viele Grüße
        Dennis

        Reply
        • nicole

          18. Juni 2013 at 15:42

          Hey Dennis,
          oje oje, diese guten Vorsätze … Ich bin quasi mittendrin und im Kopf schon fertig – muss „bloß noch“ aufschreiben… Aber ich geb‘ alles – am Wochenende holen wir das Schiff aus der Werft und dann wollen wir ja auch bald los.
          Viele Grüße!
          Nicole.

          Reply
        • nicole

          20. Juni 2013 at 15:29

          … sooooo, wenigstens ein Anfang ist hier gemacht:
          http://pecora-nera.eu/hafen-und-buchten-auf-sardinien/
          Wird sukzessive ergänzt und ist vielleicht irgendwann fertig 😉
          Viele Grüße,
          Nicole.

          Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sardinien-Impressionen von unterwegs

  • Olbia in der Nebensaison sardinienimnovember sardinien nebensaison blau sardinienreisebuch
  • Gran bello gatto  nei boschi di SeuloSadali  sonohellip
  • Jaaaa bei sardiniaferries bekommen schwarze Schafe schonmal den roten Teppichhellip
  • Das schwarze Schaf ist heute in Berlin beim Circolo Sardohellip
  • Vermutlich das wichtigste Denkmal der Welt  probabilmente il monumentohellip