Ausflugsziele

Orosei, ein Ort zum Wohlfühlen

16. Juli 2017 | Von
Orosei, ein Ort zum Wohlfühlen

Zeit für eine kleine Liebeserklärung an Orosei. An einen Ort, der sich so ganz unaufdringlich in die sardische Landschaft schmiegt. Der plötzlich da ist und
[weiterlesen …]



Cala di Volpe: Türkisfarbene Raststätte für Megayachten

2. Juli 2017 | Von
Cala di Volpe: Türkisfarbene Raststätte für Megayachten

Morgenbad! Wir haben Ende Juni und das Meer ist noch etwas kühl. Unsere kleine Crew ist nach einer windstarken, ankerwachen Nacht etwas gerädert aufgewacht. Unser heutiges
[weiterlesen …]



Santa Cristina: Ach du heiliger Brunnen!

5. Juni 2017 | Von
Santa Cristina: Ach du heiliger Brunnen!

Nächste Abfahrt »Santa Cristina«. Immer, wenn das schwarze Schaf an dem nicht zu übersehenden Schild an der Schnellstraße bei Paulilatino vorbeifuhr, nagte das schlechte Gewissen an ihm: Eine der
[weiterlesen …]



Regen auf Reisen: Schatz, wir müssen reden!

20. April 2017 | Von
Regen auf Reisen: Schatz, wir müssen reden!

Der Urlaubshorror Nummer Eins ist da. Der Gutelauneblocker der Nation. Das schwarze Schaf des Wetters. Das Phänomen, das niemals, aber wirklich NIEMALS im Urlaub vorkommen darf: Regen. Mal schaun, ob wir schaf(f)en, dem ungeliebten Wetter etwas Positives abzuringen.



Sardinien im April: Gewusst wie, wo und wann

1. April 2017 | Von
Sardinien im April: Gewusst wie, wo und wann

Ostern kommen traditionell die ersten Reisenden auf Sardinien an. Das sind alles durchweg entspannte Leute. An den ruppigen Tagen gehen sie eingemummelt in drei Lagen Klamotte plus Windbreaker am Strand spazieren. Sardinien in der Nebensaison ist etwas für Individualisten. Wer jetzt mit durchorganisierter Infrastruktur rechnet, steht erstmal etwas ratlos da. Da kommt es auf »Gewusst wie, wo und wann« an. Das schwarze Schaf hat zwei wichtige Tipps für dich: 1. Buche nicht die gesamte Urlaubszeit im voraus durch. 2. Ab ins Auto oder in den Bus und mache eine Rundreise!



Arzachena, Sant’Antonio di Gallura und Calangianus: das galluresische Hinterland

29. März 2017 | Von
Arzachena, Sant’Antonio di Gallura und Calangianus: das galluresische Hinterland

Im Prinzip kannst du mit der Gallura nichts falsch machen. Außer zu glauben, dass ihre Küsten alles sind. Das ist der Kapitalfehler, der geschätzten 90 (95?) Prozent aller Urlauber zwischen Palau und Olbia
[weiterlesen …]



Mehr geht fast nicht: kleine Rundreise durch die Ogliastra

14. März 2017 | Von
Mehr geht fast nicht: kleine Rundreise durch die Ogliastra

Ein Streifzug durch die Ogliastra ist immer eine gute Idee. Auch an schattigen Tagen. Von einer italienischen Zeitung vor einigen Jahren zu der »schönsten Region Italiens« gewählt worden, verliert die Ogliastra zu keiner Jahreszeit und bei keinem Wetter von ihrer Faszination.



San Valentino: Reiseziele mit Romantikalarm

14. Februar 2017 | Von
San Valentino: Reiseziele mit Romantikalarm

Achtung, Valentinstag, Romantik! Italien gilt da ja eh als das Top-Ziel für Verliebte. Sardinien macht da ausnahmsweise mal mit! Auch wenn Schafe jetzt nicht die Höllenromantiker
[weiterlesen …]



Ideen und Termine zum Karneval auf Sardinien

10. Februar 2017 | Von
Ideen und Termine zum Karneval auf Sardinien

Endlich wieder! Der traditionelle Karneval auf Sardinien steht bevor! Wo ist wann was los? Wo überhaupt beginnen, bei all der Vielfalt?! Hier ein paar Ideen für die tollen Tage. Der sardische Karneval hebt sich sehr deutlich von seinen Festland-Brüdern ab. 2017 ist der Tag der Tage der martedi grasso / fetter Dienstag am 28. Februar, viele Feste sind auch am Karnevalssonntag, zwei Tage zuvor und andere Orte feiern schon seit zwei Wochen quasi durch. Jedenfalls lohnt sich ein Ausflug nach Sardinien, zu den antiken Riten und zu den Reiterfesten der Insel. Das schwarze Schaf wünscht viel Spaß und wird sich ebenfalls wieder der Nase nach auf die Hufe machen.



Carrasegare! Erlebe den sardischen Karneval!

24. Januar 2017 | Von
Carrasegare! Erlebe den sardischen Karneval!

Nächster Termin: 26.-28. Februar 2017 (Karnevalssonntag bis Martedi Grasso) – Der traditionelle sardische Karneval beginnt schon mit den Feuern von Sant’Antonio (17. Januar). Ein paar Wochen später, „dal giovedi grasso al martedi grasso“, vom fetten Donnerstag bis zum fetten Dienstag, erreicht er seinen Höhepunkt. Wer sich zur Karnevalszeit auf den Weg macht, um diese Tradition mit den Sarden zu feiern wird mit einem schönen Fest und viel Spaß belohnt.