Reisetipps

Orosei, ein Ort zum Wohlfühlen

16. Juli 2017 | Von
Orosei, ein Ort zum Wohlfühlen

Zeit für eine kleine Liebeserklärung an Orosei. An einen Ort, der sich so ganz unaufdringlich in die sardische Landschaft schmiegt. Der plötzlich da ist und
[weiterlesen …]



Cala di Volpe: Türkisfarbene Raststätte für Megayachten

2. Juli 2017 | Von
Cala di Volpe: Türkisfarbene Raststätte für Megayachten

Morgenbad! Wir haben Ende Juni und das Meer ist noch etwas kühl. Unsere kleine Crew ist nach einer windstarken, ankerwachen Nacht etwas gerädert aufgewacht. Unser heutiges
[weiterlesen …]



Sardinien: eine Insel für Fortgeschrittene

1. Juli 2017 | Von
Sardinien: eine Insel für Fortgeschrittene

Sole, mare, spiaggia. Sonne, Meer, Strand. Das ist das, was viele mit Sardinien verbinden. Das ist natürlich richtig, wenngleich wir nicht müde werden zu erzählen, dass es sooo viel mehr gibt! Dazu ist dieser Blog ja da – um sich mit Neugier und der Lust des Entdeckens auf die Insel einzulassen. Jedes Jahr im Sommer begegnen uns aber Menschen, von denen wir glauben, dass sie auf Fehmarn, Rügen oder in Dänemark besser aufgehoben wären. Nicht, weil wir sie nicht mögen oder nicht hier haben wollen – das ist schon ok. Vielmehr, weil sie ein bisschen zu blauäugig durch die sardische Welt stapfen und vermutlich viel viel mehr Ordnung und Bekanntes in ihrem Urlaub brauchen, als sie es je zugeben würden. Ein Beispiel: Wir treffen ein deutsches Pärchen an der Kasse eines
[weiterlesen …]



Feuer!!! ~ Bitte denkt mit, helft mit, seid vorsichtig und aufmerksam!

16. Juni 2017 | Von
Feuer!!! ~ Bitte denkt mit, helft mit, seid vorsichtig und aufmerksam!

Feuergefahr – vom 15. Juni bis 1. Oktober gilt auf Sardinien erhöhte Alarmbereitschaft. Strenge Verbote (z. B. kein Grillen in freier Natur) sind sinnvoll und unbedingt einzuhalten. Hier findest du ein paar Tipps, wie du Feuer vermeidest, bekämpfen hilfst und im Falle eines Falles dich und andere in Sicherheit bringst. Mitdenken ist gefragt, jeder kann etwas tun und alles ist besser als nichts.



Aussterbendes Hobby: Muscheln sammeln

11. Juni 2017 | Von
Aussterbendes Hobby: Muscheln sammeln

Muscheln und Strandsand aus Sardinien mit nach Hause nehmen, kann richtig teuer werden. Auch wenn’s schwer fällt: Nimm nichts mit außer einem Foto, hinterlasse nichts, außer deinen Spuren im Sand.



Sardinien-Reiseführer unterwegs: Määähr als Meer!

7. Juni 2017 | Von
Sardinien-Reiseführer unterwegs: Määähr als Meer!

Das schwarze Schaf tourt wie gewohnt für seinen Blog durch Sardinien – und hat seinen neuen Sardinien-Reiseführer dabei! Hier verrät das Schaf, wo es sich gerade rumtreibt, damit du es treffen kannst. Ein »meet the sheep« mit Määährwert sozusagen 🙂 Folgende Termine stehen bereits fest: Freitag, 9. Juni 2017, 14 Uhr – Montalbo, Siniscola, SP 3 nach Lula, Höhe Funtana s’Abbba … und Sonntag, 11. Juni 2017, 18 Uhr – Posada, Bar L’antico Terrazzo, centro storico … mehr Infos hier.



Santa Cristina: Ach du heiliger Brunnen!

5. Juni 2017 | Von
Santa Cristina: Ach du heiliger Brunnen!

Nächste Abfahrt »Santa Cristina«. Immer, wenn das schwarze Schaf an dem nicht zu übersehenden Schild an der Schnellstraße bei Paulilatino vorbeifuhr, nagte das schlechte Gewissen an ihm: Eine der
[weiterlesen …]



Sardiniens Strände: superschön und ausgezeichnet

10. Mai 2017 | Von
Sardiniens Strände: superschön und ausgezeichnet

Sardiniens Strände gehören zu den schönsten der Welt und halten auf ihre Weise mit Karibik & Pazifik locker mit. Und: Sie gehören zu den saubersten Europas, wie die Auszeichnung »Bandiera Blu« sogar für die touristischen Regionen beweist.



Sprachkurse auf Sardinien

3. Mai 2017 | Von
Sprachkurse auf Sardinien

Eine Sprache im Land selbst zu lernen ist immer noch die beste Möglichkeit, schnell ans Ziel zu kommen und dabei Land und Leute zu verstehen.
[weiterlesen …]



Regen auf Reisen: Schatz, wir müssen reden!

20. April 2017 | Von
Regen auf Reisen: Schatz, wir müssen reden!

Der Urlaubshorror Nummer Eins ist da. Der Gutelauneblocker der Nation. Das schwarze Schaf des Wetters. Das Phänomen, das niemals, aber wirklich NIEMALS im Urlaub vorkommen darf: Regen. Mal schaun, ob wir schaf(f)en, dem ungeliebten Wetter etwas Positives abzuringen.