Kurioses

Aktiv im Sardinienurlaub – abseits vom St(r)andard

3. Juni 2017 | Von
Aktiv im Sardinienurlaub – abseits vom St(r)andard

Stell dir vor, du hast eine, zwei oder drei Wochen freie Zeit. Mit der Entscheidung für einen Sardinienurlaub hast du den perfekten Grundstein gelegt, damit das die schönste Zeit des Jahres wird! Jetzt geht es dir – neben dem Entspannungsfaktor – vielleicht auch darum, Land und Leute kennenzulernen. Das ist ja die Ur-Idee des Reisens. Sonst könnte man sich ja auch daheim im Spaßbad einschließen lassen. Auch ein Urlaubsmodell, in der Tat. Wer allerdings dazu auch noch aktiv veranlagt ist und ein wenig Bewegung nicht abgeneigt ist, braucht vermutlich noch ein paar andere Ideen. Das schwarze Schaf hat inselweit ein paar handfeste Tipps für für dich! Man kann es nicht oft genug sagen: Sardinien ist eines der besten Reiseziele in Europa für Aktivurlauber.



Sardinien-Playlist: entspannte Fahrten auf sardischen Landstrassen

11. April 2017 | Von
Sardinien-Playlist: entspannte Fahrten auf sardischen Landstrassen

Auf kleinen Landstraßen und Serpentinen gondeln, die Zeit vergessen, bei relaxter Musik einfach den Kurven folgen, Sardinien entdecken und Kilometer fressen … mit der schwarzschafigen Playlist kein Problem!



Un libro di viaggio in Sardegna per tutto l’anno

1. Februar 2017 | Von
Un libro di viaggio in Sardegna per tutto l’anno

Cari amici sardi! Grazie per l’affetto e l’ospitalità che mi avete dimostrato negli indimenticabili anni passati! Oggi sono seduta qui, e tengo tra le mani un libro sulla vostra isola. Il mio libro 🙂 »Sa Sardigna – das Reisebuch aus Sardinien« è una guida alla scoperta della vostra terra, un libro sulla vera Sardegna nel corso di tutto l’anno sulle tracce di una pecora nera. Quella Isola che ho imparato a conoscere e ad amare. Scritto con il rispetto dovuto a voi, alla vostra antichissima cultura e alla natura meravigliosa. Con
[weiterlesen …]



Höchste Nuraghe!

20. November 2016 | Von
Höchste Nuraghe!

„Rechts“ ist eine Interpretationsfrage. Die Nuraghier lebten nun mal nicht in einer binären Welt. Das ist mir nach langer Zwiesprache mit ihnen klar geworden. Wenn
[weiterlesen …]



Flamingos im Wind

11. November 2016 | Von
Flamingos im Wind

Wenn kräftiger Wind im Herbst das Wasser in den kleinen Seen und Lagunen an der Küste aufmischt, ist für Flamingos offensichtlich Festessen angesagt! Die kleine Kolonie, die hier in dem kleinen See bei Le Saline vor Palau Schutz sucht, kennt nur eins: Alle Kopf unter Wasser, mit den Beinen stampfen und dann heißt es: All you can eat! Nebenher ist noch Zeit für die Gefiederpflege. Läuft, äh, weht!



Sa Murra: ein Spiel mit Charakter

14. September 2016 | Von
Sa Murra: ein Spiel mit Charakter

Sa Murra ist eine volle Dosis Sardinien – obwohl es gar nicht originär sardisch und eigentlich auch verboten ist. Das interessiert die Spieler bei „Murramundo“, der jährlichen Meisterschaft in Urzulei herzlich wenig und auch das Schaf kann sich der Faszination des Spiels nicht entziehen …



Kaktusfeigen ernten: Der Kampf mit den Stacheln

4. September 2016 | Von
Kaktusfeigen ernten: Der Kampf mit den Stacheln

Spätsommer. Die feigen Früchte am Kaktus mit den tollen großen Ohren sind erntereif. Die Kaktusfeigen und gibt es fast überall am Mittelmeer und auch auf Sardinien.



Fantasy: Sardinien oder nicht Sardinien – das ist hier die Frage

12. August 2016 | Von
Fantasy: Sardinien oder nicht Sardinien – das ist hier die Frage

Eine Fantasy-Saga über, oder sagen wir besser: aus Sardinien. Die antike Kultur der Nuraghenzeit auf Sardinien lässt seit jeher viel Raum für Spekulationen, da sie hauptsächlich über die Sprache verbreitet wurde und kaum schriftlich dokumentiert ist. Die Nuraghen selbst sind ja leider auch etwas wortkarg. So öffnet sich in Sardiniens uralter Vergangenheit unheimlich viel Raum für die Fantasie, oder vielmehr: für eine ganze Fantasy-Saga, deren Elemente vertraut und fremd zugleich sind. 



Sommersonnenwende auf Sardinien

12. Juni 2016 | Von
Sommersonnenwende auf Sardinien

Sommer! Sardinien ist einer der schönsten Plätze Europas, an dem du jetzt sein kannst. Nicht nur, weil die Strände toll sind (ja, das auch), sondern weil dich der längste Tag des Jahres erwartet, der an einigen Orten auf der Insel durchaus beeehmerkenswert ist. Zur Sonnenwende am 21./22. Juni erreicht die Sonne ihren Höchststand über dem Horizont. Sie kehrt ihre Bewegung um und die Tage werden wieder kürzer. In ganz Europa ist das ein spannender Tag: von Midsommar in Schweden bis zum Touristenspektakel in Stonehenge. Seit Menschen den Himmel beobachten, sind die Sonnenwenden im Sommer und im Winter an Feste und Riten geknüpft. Da macht auch Sardinien keine Ausnahme. Hier verspricht die solstizio d’estate an einigen Orten beeehmerkenswerte Erlebnisse.



Murales in Orgosolo

3. Mai 2016 | Von
Murales in Orgosolo

Orgosolo, im Herzen der Barbagia, ist die Mutter der „Murales“. Der gesamte Ort ist mit über  Wandgemälden, geschmückt, die Motive von einfacher Wut über traditionelle Werte
[weiterlesen …]