Aktivurlaub

Impressionen Cavalcata Sarda 2017: Fest der Schönheit und Vielfalt

27. Mai 2017 | Von
Impressionen Cavalcata Sarda 2017: Fest der Schönheit und Vielfalt

Die Cavalcata Sarda in Sassari gehört zu den wichtigsten Volksfesten Sardiniens. Und auch zu den größten und buntesten. Ein Fest der Schönheit der Insel, in all ihrer Vielfalt.



Bandiera Blu 2017 für neun sardische Häfen

11. Mai 2017 | Von
Bandiera Blu 2017 für neun sardische Häfen

Mit der Bandiera Blu / dem blauen Band wurden 2017 neun Häfen in touristischen Regionen ausgezeichnet, die sich für Nachhaltigkeit und Umweltschutz rund um den Hafenbetrieb verdient machen.



Meer im Mai: Sardiniens Segelreviere in der Nebensaison

1. Mai 2017 | Von
Meer im Mai: Sardiniens Segelreviere in der Nebensaison

»Am Sonntag will mein Süßer mit mir segeln geh’n« … der Klassiker der 50er Jahre sorgt für spontane Sehnsucht nach Meer. Spontanhilfe in der Nebensaison, während Nord- und Ostsee noch konsequent in Schietwetter baden: Sardiniens Segelreviere! Sardiniens Seeseite erleben zu wollen, ist vielleicht nicht die billigste, so aber doch eine der besten Ideen, die du für deinen Urlaub haben kannst. Oder soll es gar eine kleine oder große Auszeit auf dem Boot sein? Ja bitte gerne, am liebsten hier auf Sardinien! Und am liebsten jetzt, im Mai! Die Nebensaison ist beste Segelzeit: Ein Inseltraum zwischen Türkiswasser und starken Elementen. Vielleicht nicht immer was für Anfänger, wohl aber für alle Seebären.



Küstenwanderung & määähr: Chia ganz ungestört und frei

27. April 2017 | Von
Küstenwanderung & määähr: Chia ganz ungestört und frei

Chia als Destination für Aktivurlauber?! Aber ja! Gewusst, wann, sind die Traumbuchten an der Costa del Sud ein richtig tolles Ziel für Kiter, Wanderer, Jogger – und natürlich auch für faule Augentiere!



Sardinien im April: Gewusst wie, wo und wann

1. April 2017 | Von
Sardinien im April: Gewusst wie, wo und wann

Ostern kommen traditionell die ersten Reisenden auf Sardinien an. Das sind alles durchweg entspannte Leute. An den ruppigen Tagen gehen sie eingemummelt in drei Lagen Klamotte plus Windbreaker am Strand spazieren. Sardinien in der Nebensaison ist etwas für Individualisten. Wer jetzt mit durchorganisierter Infrastruktur rechnet, steht erstmal etwas ratlos da. Da kommt es auf »Gewusst wie, wo und wann« an. Das schwarze Schaf hat zwei wichtige Tipps für dich: 1. Buche nicht die gesamte Urlaubszeit im voraus durch. 2. Ab ins Auto oder in den Bus und mache eine Rundreise!



Arzachena, Sant’Antonio di Gallura und Calangianus: das galluresische Hinterland

29. März 2017 | Von
Arzachena, Sant’Antonio di Gallura und Calangianus: das galluresische Hinterland

Im Prinzip kannst du mit der Gallura nichts falsch machen. Außer zu glauben, dass ihre Küsten alles sind. Das ist der Kapitalfehler, der geschätzten 90 (95?) Prozent aller Urlauber zwischen Palau und Olbia
[weiterlesen …]



Der 100. Giro d’Italia startet auf Sardinien

20. März 2017 | Von
Der 100. Giro d’Italia startet auf Sardinien

Für Rennradfans gibt es 2017 einen echt guten Grund, nach Sardinien zu reisen: Die 100. Ausgabe des Radrennens Giro d’Italia startet auf unserer Lieblingsinsel!



Mehr geht fast nicht: kleine Rundreise durch die Ogliastra

14. März 2017 | Von
Mehr geht fast nicht: kleine Rundreise durch die Ogliastra

Ein Streifzug durch die Ogliastra ist immer eine gute Idee. Auch an schattigen Tagen. Von einer italienischen Zeitung vor einigen Jahren zu der »schönsten Region Italiens« gewählt worden, verliert die Ogliastra zu keiner Jahreszeit und bei keinem Wetter von ihrer Faszination.



Sardinien im März: Tipps für Aktivurlauber

2. März 2017 | Von
Sardinien im März: Tipps für Aktivurlauber

Im März nach Sardinien? Das ist nicht die schlechteste aller Ideen. Sie ist sogar ziemlich gut. Sardinien im März ist perfekt für alle, die etwas Bewegung nach dem Winter brauchen. Jetzt beginnt die Outdoor-Saison und eine großartige Zeit! Reiten, Klettern, Trekking, Kanufahren – alles wird jetzt ein bisschen angenehmer, denn die Sonne ist oft mit von der Partie.
Spätestens jetzt schnallt auch das schwarze Schaf seine Wanderstiefel um und erkundet die Insel. In den Schutzgebieten und unberührten Landschaften ist die Chance, Muflons und Hirsche zu treffen, ziemlich groß. Die Blumen beginnen zu blühen, die Tiere erwachen aus ihrer Winterruhe. Oder genieße in der Frühlingssonne einfach das Belniente, das schöne Nichts …



Sturmtrekking bei Bosa

8. Februar 2017 | Von
Sturmtrekking bei Bosa

Ein stürmischer, regnerischer Tag lockt das schwarze Schaf an die Westküste. Nordseefeeling auf Sardinien! Tja, und wenn andere sich drinnen einschließen, gönnt sich das Schaf
[weiterlesen …]